Donnerstag, 19. März 2015

Burg Wäscherschloss, Wäschenbeuren | Sonstige Veranstaltungen BACCHUS TRIFFT BARBAROSSA

Genuss und Geschichte: Das Veranstaltungskonzept geht auf Burg Wäscherschloss gut auf. Neu dazu kommt jetzt eine Weinprobe im Kaminzimmer der Stauferburg am 27. März. Das Ungewöhnliche: Sie verbindet Weine aus der Wiege der Staufer, dem Remstal, mit Süditalien, dem Land, in dem die Stauferkaiser ihre Schlösser bauten.

Edle Tropfen in stimmungsvoller Atmosphäre

Genuss und Geschichte: Das Veranstaltungskonzept geht auf Burg Wäscherschloss gut auf. Neu dazu kommt jetzt eine Weinprobe im Kaminzimmer der Stauferburg am 27. März. Das Ungewöhnliche: Sie verbindet Weine aus der Wiege der Staufer, dem Remstal, mit Süditalien, dem Land, in dem die Stauferkaiser ihre Schlösser bauten.

GENUSS IN DER BESONDEREN ATMOSPHÄRE DER BURG
Stephan Hurst, als Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg bei den Staatlichen Schlössern und Gärten für das staufische Kleinod Wäscherschloss zuständig, bestätigt den positiven Eindruck: „Die Veranstaltungen auf dem Wäscherschloss treffen genau den richtigen Ton“, etwa das „Whiskey-Tasting“, das in der Burg immer auf große Begeisterung stoße. „Burg Wäscherschloss bietet einfach eine ungewöhnliche Atmosphäre, die alle Gäste in ihren Bann zieht – ein toller Ort für solche Veranstaltungen.“

WIEGE DER STAUFER
Die legendären Stauferkaiser stammen aus der Region: Davon zeugen im Stauferland noch viele Monumente, etwa der Hohenstaufen, der Berg, auf dem die Familie ihre Stammburg hatte, das eindrucksvolle Kloster Lorch, die Grablege der Familie, oder auch das Wäscherschloss. Große Teile der gut erhaltenen Burg stammen tatsächlich noch aus staufischer Zeit. Deutlich sichtbar ist das an den mächtigen Mauern mit den typischen Buckelquadern. Mit zunehmendem Einfluss im Reich verlegten die Staufer im 12. Jahrhundert ihren Schwerpunkt nach Italien; die Rolle als Kaiser verlangte ihre Präsenz im ganzen Reich. Vor allem in Süditalien und Sizilien hat der berühmte Kaiser Friedrich II. viele Spuren hinterlassen. Auf diese kulturelle Weite spielt die neue Veranstaltung im Wäscherschloss an.

WEIN AUS DEM REMSTAL UND AUS APULIEN
Die Weinprobe veranstalten die Touristikgemeinschaft Stauferland und die Remstal-Route gemeinsam mit dem Team der Burg Wäscherschloss und der Weinhandlung „Daniel’s Weine“. Im stimmungsvollen Kaminzimmer des Wäscherschlosses werden Weine aus dem Remstal und aus Italien verkostet – ein spannender Vergleich. Dazu gibt es ein passendes Essen. „Für den Tourismus im Stauferland ist die Burg Wäscherschloss als ‚Wiege der Staufer‘ ein wichtiges Aushängeschild“, sagt Holger Siegle, der Geschäftsführer der Touristikgemeinschaft Stauferland. „Dass wir gemeinsam mit unserer Nachbarregion, dem Remstal, eine Veranstaltung hier ausrichten können, zeigt die enge Vernetzung in Sachen Kultur und Genuss auch über die Grenzen der Region.“

INFORMATION UND SERVICE
»Bacchus trifft Barbarossa«. Weinprobe mit Weinen aus dem Remstal und dem Stauferreich
Termin: Freitag, 27. März 2015, 19 Uhr
Preis: 55 Euro pro Person
Anmeldungen bei der Touristikgemeinschaft Stauferland e.V.,
<link>info@stauferland.de
Tel. 0 71 61 / 65 01 70

WÄSCHERSCHLOSS
Burg Wäscherschloss,
73116 Wäschenbeuren
Telefon +49(0)71 72.915 21 11
Telefax +49(0)731.502 58 12

Download und Bilder