Sonntag, 15. Mai 2016

Burg Wäscherschloss, Wäschenbeuren | Sonstige Veranstaltungen SONNTAGSMATINEE AM 22. MAI

Die Stimmung ist bezwingend: Musik zu erleben in der einmaligen Situation der Burg Wäscherschloss, im staufischen Burghof oder in den eindrucksvollen Räumen der alten Burg, ist etwas ganz Besonderes. Am 22. Mai steht eine erste Sonntagsmatinee auf dem diesjährigen Programm – in der außergewöhnlichen Besetzung Klarinette und Akkordeon. Weithin bekannt ist die Stauferburg als Bühne für Folk und vom Mittelalter inspirierter Musik – und auch das gibt es natürlich in diesem Sommer.

Sonntagsmatinee am 22. Mai. Musiksommer in der Stauferburg startet

Die Stimmung ist bezwingend: Musik zu erleben in der einmaligen Situation der Burg Wäscherschloss, im staufischen Burghof oder in den eindrucksvollen Räumen der alten Burg, ist etwas ganz Besonderes. Am 22. Mai steht eine erste Sonntagsmatinee auf dem diesjährigen Programm – in der außergewöhnlichen Besetzung Klarinette und Akkordeon. Weithin bekannt ist die Stauferburg als Bühne für Folk und vom Mittelalter inspirierter Musik – und auch das gibt es natürlich in diesem Sommer.

UNGEWÖHNLICHER KLANG AM SONNTAGMORGEN
„D’Ané“ – so nennt sich das ungewöhnliche Duo aus Klarinette und Akkordeon. Die beiden Stuttgarter Musikerinnen Elke Bürger und Janina Rüger haben für die seltene Besetzung seit 2010 ein Repertoire erarbeitet. Es spannt einen weiten musikalischen Bogen von Arrangements aus dem Barock über Ausflüge in die Romantik bis hin zu Adaptionen jiddischer Klezmermusik, Werken des großen Astor Piazzolla und Originalkompositionen. Ungewöhnliche Klangerlebnisse bietet die Besetzung allemal – und so wundert es nicht, dass das Duo seit 2014 neben zahlreichen Konzerten auf die sehr erfolgreiche Teilnahme am Torneo Internazionale di Musica in Paris zurück schauen kann. 2015 war D'Ané unter anderem in der Konzertreihe Solitude-Soirée in Stuttgart oder in der Reihe „Kunst in der Alten Kelter“ in Korb zu hören.

DAS PROGRAMM DER MATINEE AM 22. MAI IM WÄSCHERSCHLOSS
Das Programm am 22. Mai verspricht Abwechslung und Wohlklang: Von einer Toccata des italienischen Renaissancemeisters Girolamo Frescobaldi über Barockmusik von Johann Friedrich Fasch, einem Komponisten der Zeit Johann Sebastian Bachs, bis hin zu einem Stück der Gegenwart mit dem Titel „Fragole fragile“ – italienisch für „Zerbrechliche Erdbeeren“ reicht die Auswahl der Epochen. Die Besetzung eignet sich besonders, um mitreißende Traditionen der Volksmusik zum klingenden Leben zu erwecken, etwa mit einem Czardas des kroatischen Komponisten Emil Cossetto – oder natürlich mit Stücken des argentinischen Bandoneon-Großmeisters Astor Piazzolla. D'Ané sind dieses Jahr zum ersten Mal zu Gast im Wäscherschloss. Karten zu 13, 50 Euro im Vorverkauf gibt es über <link http: www.mruss-tickets.de>www.mruss-tickets.de. An der Tageskasse kosten die Karten 15 Euro.

DICHT GEFÜLLT: DER MUSIKALISCHE SOMMER IN DER BURG
Das Konzert am 22. Mai gehört in die umfangreiche Reihe der Musiktermine auf Burg Wäscherschloss, die über den ganzen Sommer die Zuhörer auf die Stauferburg ziehen werden. Bereits am 20.5. treten die weithin bekannten Musiker von „Corvus Corax“ im Burghof auf mit ihrem Programm „Festum Celebrare Tour 2016“. Am 8. Juli spielt hier "Der Barde vom Hohenstaufen", der Lokalmatador Harald Immig. Am 16. Juli präsentiert Brendan Keely "Finest Irish Music". Am 29. Juli zieht die Formation „Wendrsonn“ ihr Publikum an und am 19.August füllt „Fairy Dream“ den staufischen Burghof mit Feengesang und „alten Melodeien“.

Download und Bilder